Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Kein Laver Cup! Kyrgios baut dafür Ungeschlagen-Serie aus

03.08.2022|11:30 Uhr|von Björn Walter
Kein Laver Cup! Kyrgios baut dafür Ungeschlagen-Serie aus

Die Prioritäten von Nick Kyrgios haben sich verschoben. In den vergangenen Jahren war der Australier Dauergast beim Laver Cup. Im Kreise von Team World blühte der ansonsten häufig unmotiviert agierende Heißsporn regelmäßig zu Höchstleistungen auf. Bei der kommenden Auflage des Mannschaftswettbewerbs in London wird Kyrgios überraschenderweise nicht mit von der Partie sein.

„Ich brauche meine Zeit zu Hause mit meiner Familie und meiner wunderschönen Freundin“, schrieb Kyrgios in den sozialen Medien. Die Fans müssen also auf unterhaltsame Duelle mit Rafael Nadal, Andy Murray, Novak Djokovic und Comebacker Roger Federer verzichten, die allesamt für das Event vom 23. bis. 25 September ihre Zusage gegeben haben.

Dankbarer Kyrgios gewinnt auch in Washington sein Auftaktmatch

Wimbledon-Finalist Kyrgios konzentriert sich stattdessen lieber auf das Hartplatzturnier in Washington. Nach seinem Doppeltitel in der Vorwoche in Atlanta an der Seite von Kumpel Thanasi Kokkinakis ist er in der US-Hauptstadt auch im Einzel erfolgreich auf die Tour zurückgekehrt. Kyrgios benötigte für seinen 6:3, 6:2-Erstrundenerfolg gegen Lokalmatador Marcos Giron nicht einmal eine Stunde.

Damit baute er seine makellose Saisonbilanz in den Auftaktrunden auf 9:0 aus. „Ich bin langsam gestartet, die Bedingungen unterscheiden sich sehr von Wimbledon“, sagte der Washington-Champion von 2019 nach dem Match. Die Viersatzniederlage gegen den „Djoker“ in Wimbledon habe ihn noch lange beschäftigt, gab Kyrgios zu.

Aufschlag-Tipp: Nick fragt Fan vor Matchball

Die Enttäuschung ist mittlerweile verflogen. Im Duell mit Giron band der Tennis-Entertainer die Fans ins Geschehen ein. Vor dem Matchball fragte Kyrgios eine Zuschauerin, wohin er servieren soll. 

Sportlich läuft es weiterhin sehr gut für den 27-Jährigen. Gemeinsam mit Doppelpartner Jack Sock hatte Kyrgios bereits am Montagabend die an Position drei gesetzten Mitfavoriten Marcelo Arevalo und Jean-Julien Rojer mit 6:4 und 6:4 aus dem Titelrennen befördert.

„Jungs wie Jack und Thanasi sind mehr als Freunde für mich. Ich kann ihnen nicht genug danken. Das gilt auch für meine Freundin, meinen Physio und meinen besten Freund. Ohne sie wäre ich nicht hier“, fügte Kyrgios hinzu.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO/ Shutterstock)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 03.08.2022 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Nick Kyrgios
Australia Nick Kyrgios ATP #37
Marcos Giron
USA Marcos Giron ATP #57