Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

5 Matchbälle abgewehrt! Kyrgios gewinnt wilden Thriller

06.08.2022|07:50 Uhr|von Maximilian Bohne
5 Matchbälle abgewehrt! Kyrgios gewinnt wilden Thriller

2:29 Stunden Spielzeit. Fünf abgewehrte Matchbälle. Sieg um 0:57 Uhr Ortszeit. Das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Washington zwischen den Showmen Nick Kyrgios und Frances Tiafoe bot absolut alles! Am Ende triumphierte Kyrgios mit 6 (5):7, 7:6 (12), 6:2. 

Kyrgios übersteht Matchball-Drama in Satz zwei

Schon der Regen hatte dafür gesorgt, dass der Viertelfinal-Tag in Washington kein normaler war. Kyrgios hatte bereits am Mittag auf dem Platz gestanden und das am Vortag abgebrochene Match gegen Reilly Opelka beendet. Nach einer starken Leistung benötigte der Australier dafür aber nur noch fünf Spiele, um aus dem 7:6, 2:1, ein 7:6, 6:2 zu machen. Damit war das Ticket für das Kracher-Viertelfinale gegen Heim-Spieler Tiafoe gebucht, der parallel ebenfalls noch sein Achtelfinale gegen Van de Zandschulp beendet hatte. 

Und die Partie hatte es mal so richtig in sich. Ab Spielstart um 22:30 Uhr Ortszeit genossen die Zuschauer Entertainment auf höchstem Niveau. Unglaubliche Ballwechsel, Zauberschläge und dazu jede Menge Spannung. Tiafoe schnappte sich den ersten Satz im Tiebreak mit 7:5, nachdem Kyrgios bereits mit 4:1 vorne gelegen hatte. Noch enger wurde es nur im zweiten Durchgang. 

Kyrgios bewahrt die Nerven im Krimi

Denn dort musste abermals ein Tiebreak her, weil beide Akteure zu souverän aufschlugen. Dieses Mal konnte sich kein Spieler einen echten Vorsprung erarbeiten. Die Spannung erreichte ihren absoluten Höhepunkt, als sich Satzbälle für Kyrgios und Matchbälle für Tiafoe im Minutentakt abwechselten. Nach fünf (!) abgewehrten Matchbällen war es dann Kyrgios, der zur großen Frustration seines Gegenüber die eigene vierte Gelegenheit zum 14:12 nutzte. 

Damit war der Knoten geplatzt. Gleich im ersten Spiel des dritten Durchgangs gelang Kyrgios das erste Break der Partie zum 1:0. Jetzt hielt der 27-Jährige alle Trümpfe in der Hand und wenig später landete er mit dem Doppelbreak zu 5:2 die Vorentscheidung. Nach 2:29 Stunden Spielzeit verwandelte er um kurz vor ein Uhr Ortszeit schließlich zum Sieg. 

Im Halbfinale geht es für Kyrgios nun gegen Mikael Ymer. Der Schwede setzte sich in drei Sätzen gegen Sebastian Korda durch. Kurioserweise könnte der Arbeitstag für Kyrgios noch nicht beendet sein: Für den Start um zwei Uhr Ortszeit ist noch das gemeinsame Doppel-Viertelfinale mit Jack Sock angesetzt. Wahnsinn! 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 06.08.2022 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Nick Kyrgios
Australia Nick Kyrgios ATP #37
Frances Tiafoe
USA Frances Tiafoe ATP #24