Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Kyrgios-Beben! Der „King“ entthront die 1 der Welt

05.09.2022|08:05 Uhr|von Björn Walter
Kyrgios-Beben! Der „King“ entthront die 1 der Welt

Tennis-Wahnsinn in New York! Nick Kyrgios schockt die Nummer eins der Welt! Der wie im Rausch spielende Australier hat in der Night Session am Sonntag Daniil Medvedev im Achtelfinale mit 7:6 (11), 3:6, 6:3 und 6:2 aus allen Titelträumen gerissen und sich selbst in eine hervorragende Position gebracht.

„Ich bin froh, dass ich euch hier in New York endlich mein Talent zeigen konnte“, sagte der Wimbledon-Finalist gewohnt cool im Siegerinterview. Zuvor hatte der „King“ seinen ersten Matchball nach 2:53 Stunden Spielzeit standesgemäß mit einem Ass verwandelt. Es war sein vierter Sieg im fünften Vergleich mit dem Titelverteidiger. Zuletzt hatte Kyrgios den 26-jährigen Russen bereits beim Masters in Montreal gestoppt.

Kyrgios stößt Medvedev vom Tennis-Thron

Medvedev wird damit seine Spitzenposition in der Weltrangliste auf jeden Fall nach den US Open verlieren. Erster Anwärter auf den Tennis-Thron ist Rafael Nadal. Carlos Alcaraz und Casper Ruud können jedoch ebenfalls die Nummer eins übernehmen. Für Kyrgios zählt am kommenden Sonntag nur der Titel.

Wann es denn Klick gemacht habe in seinem Kopf, wurde der 27-Jährige nach seiner Glanzleistung gefragt. „Das würde ich selber gerne wissen“, antwortete Kyrgios. „Ich arbeite hart jeden Tag, gehe rechtzeitig ins Bett und nicht mehr raus jede Nacht. Ich habe eine großartige Freundin, sie hilft mir enorm. Und mein Team, es ist in erster Linie mein Team.“

Nach Break und Reabreak wehrte der „neue“ Kyrgios drei Satzbälle im Tiebreak des ersten Satzes ab und sicherte sich die Führung mit 13:11 in einem dramatischen Durchgang. Danach verlor der Weltranglisten-25. kurzzeitig seinen Fokus, geriet schnell mit 1:5 ins Hintertreffen und musste den Satzausgleich hinnehmen.

Irrer Punkverlust im dritten Satz

Jetzt wurde es wild! Im dritten Durchgang sorgte Kyrgios für einen der kuriosesten Punktverluste der Geschichte: Nach einer verunglückten Abwehraktion von Medvedev flog der Ball hoch in die Luft, er wäre klar auf der Seite des Russen aufgekommen. Aber Kyrgios sprintete aus Spaß hinters Netz und nahm den Ball feixend Volley, ehe dieser den Boden berührte. Weil dies nicht den Regeln entsprach, erhielt „Meddy“ den Punkt. Kyrgios fragte in der anschließenden Pause Ex-Profi Patrick McEnroe, der die Interviews am Platz führt, was er falsch gemacht habe.

Dennoch lief es nun wieder wie gemalt für den Tennis-Entertainer! Weil Medvedev beim Stand von 1:2 einen 40:0-Vorsprung verschenkte, zog Kyrgios auf und davon. Ab Mitte des dritten Satzes spielte sich der Australier in einen kleinen Rausch, während der Vorjahres-Champion mehr und mehr den Zugriff verlor. Im Viertelfinale trifft Kyrgios am Dienstag auf Karen Khachanov, der sich etwas überraschend gegen Montreal-Sieger Pablo Carreno Busta durchsetzte.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

(Bild (c) IMAGO / Paul Zimmer)
WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 05.09.2022 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Nick Kyrgios
Australia Nick Kyrgios ATP #20
Daniil Medvedev
Russia Daniil Medvedev ATP #4