Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Weltklasse-Auftritt fürs 1. Halbfinale! "Big Foe" stellt Stadion Kopf

07.09.2022|22:45 Uhr|von Maximilian Bohne
Weltklasse-Auftritt fürs 1. Halbfinale! "Big Foe" stellt Stadion Kopf

Frances Tiafoe ist ein Grand-Slam-Halbfinalist! Vor dem vollen Arthur Ashe Stadium und bei atemberaubender Atmosphäre bezwang der Lokalmatador Andrey Rublev im Viertelfinale der US Open mit 7:6 (3), 7:6 (0), 6:4. 

Rublev-Fluch geht in die nächste Runde

Spätestens seit seinem Achtelfinal-Triumph über Rafael Nadal hatte Tiafoe sich tief in die Herzen des New Yorker Publikums gespielt, das dem US-Boy naturgemäß ohnehin wohlgesonnen gegenüberstand. Jetzt der nächste Paukenschlag für den 24-Jährigen, der im zweiten Anlauf in sein erstes Major-Halbfinale einzog. Dort bekommt Tiafoe es am Freitag entweder mit Jannik Sinner oder Carlos Alcaraz zu tun. 

Für Rublev hingegen bleibt ein schier unüberwindbarer scheinender Fluch bestehen. Im sechsten (!) Grand-Slam-Viertelfinale blieb der Russe sieglos. Und zum fünften Mal konnte er nicht einmal einen Satz gewinnen. Dabei machte der Weltranglistenelfte an und für sich kein schlechtes Spiel. Tiafoe erwischte aber einen (weiteren) absoluten Sahnetag.

Tiafoe brilliert in Tiebreaks

Denn obwohl das Ergebnis auf dem Papier knapp ist, wirkte Tiafoe über weite Strecken wie der klar bessere Mann. Einzig das Break wollte dem Noch-Ranglisten-26. (ab Montag mindestens Platz 19) lange nicht gelingen. Dafür wuchs Tiafoe in den Tiebreaks über sich hinaus. Vor allem im zweiten Satz spielte der Publikumsliebling das perfekte Shootout.

Zum 1:0 servierte er einen Service-Winner. Ein Rückhand-Fehler Rublevs nach langer Rallye brachte das 2:0. Mit einem feinen Volley-Stop erzwang er das 3:0. Zwei Asse führten zum 4:0 und 5:0. Ein tiefer Return gefolgt von einem gefühlvollen Volley-Winner brachten das 6:0, das er mit einem brachialen Rückhand-Return-Winner zum 7:0 veredelte. Übrigens: Es war der sechste Tiebreak Tiafoes bei den US Open in diesem Jahr. Seine Bilanz: 6:0. 

Die Fans liebten nun jede Sekunde des Geschehens, in dem ihr Favorit immer stärker wurde. In Satz drei gelang Tiafoe dann auch endlich das erste Break der Partie zum 4:3. Nach 2:36 Stunden war es dann soweit. Mit einem Ass durch die Mitte verwandelte Tiafoe zum Matchgewinn und ließ sich von den verdienten Jubelwellen von den Rängen feiern. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / PCN Photography)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 07.09.2022 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Andrey Rublev
Russia Andrey Rublev ATP #9
Frances Tiafoe
USA Frances Tiafoe ATP #19