Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Tiebreak-Thriller! Team World tanzt zum Anschluss

25.09.2022|14:55 Uhr|von Maximilian Bohne
Tiebreak-Thriller! Team World tanzt zum Anschluss

Extrem wichtige Punkte für Team World! Beim Laver Cup in London haben Felix Auger-Aliassime und Jack Sock das Eröffnungsdoppel am Sonntag für sich entschieden. Die kanadisch/amerikanische Kombination bezwang Matteo Berrettini und Andy Murray mit 2:6, 6:3, 10:8.

Team World erkämpft sich Luft zum Atmen

Nach gut anderthalb Stunden Spielzeit verwandelte Sock den ersten Matchball mit einem feinen Volley-Stop. Damit verkürzte das Team den Rückstand zu Team Europe auf 7:8. Am entscheidenden Sonntag, an dem jedes Match drei Punkte zählt, folgen nun noch bis zu drei Einzel. Das Team, das zuerst 13 Punkte - also noch zwei Siege - einfährt, trägt die Trophäe davon. Zunächst bekommt Novak Djokovic es nun mit Felix Auger-Aliassime zu tun. Dann trifft Stefanos Tsitsipas auf Frances Tiafoe. Ist dann immer noch kein Sieger gefunden, begegnen sich Casper Ruud und Taylor Fritz im entscheidenden Match. 

Die Aufstellungen der beiden Teamkapitäne für das Doppel kamen wenig überraschend. Björn Borg ließ Djokovic außen vor, weil der Serbe ansonsten vier Spiele in Folge hätte absolvieren müssen. Schon am Samstag hatte der Serbe in Einzel und Doppel auf dem Platz gestanden. Für John McEnroe war Doppel-Experte Sock natürlich gesetzt und die Laver-Cup-Regeln verlangten nach drei verschiedenen Paarungen pro Team, was Frances Tiafoe und Alex de Minaur ausschloss. Den besseren Start ins Match erwischten die Europäer. 

Murray und Berrettini landeten das frühe Break zum 2:1 und bauten die Führung bald zum 5:2 aus. Beide zeigten herausragendes Niveau und gewannen die meisten der vielen sehenswerten Ballwechsel. Selbst, als Murray bei einem Zusammenprall mit seinem Teamkollegen zu Boden ging, verwandelte Berrettini mit viel Übersicht zum Punktgewinn. 

McEnroe tanzt in die Arena

Erst mit dem Satzrückstand wachte Team World so richtig auf und begann, die gute Laune, die McEnroe bereits mit seinem tänzelnden Einlauf ins Stadion gezeigt hatte, auf den Platz zu bringen. Vor allem Auger-Aliassime, der zu Beginn noch einige unnötige Fehler produziert hatte, steigerte sich immer weiter. Der Kanadier rettete einen scheinbar unerreichbaren Schmetterball Berrettinis in beeindruckender Manier und verschaffte seinem Team so den ersten Breakball. Den nutzten die Spieler in rot auch sofort und brachten sich so zurück ins Spiel. 

Die Partie blieb hochklassig und dank vieler variantenreicher Ballwechsel sehr unterhaltsam. Der Match-Tiebreak musste letztlich für die Entscheidung sorgen. Beide Seiten tauschten einige Mini-Breaks, ehe Sock und Auger-Aliassime knapp die Oberhand behielten.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / USA TODAY Network)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 25.09.2022 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Jack Sock
USA Jack Sock ATP #132
Felix Auger-Aliassime
Canada Felix Auger-Aliassime ATP #6
Andy Murray
Great Britain Andy Murray ATP #49
Matteo Berrettini
Italy Matteo Berrettini ATP #16