Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Ruud rauscht zum Djokovic-Duell

19.11.2022|22:20 Uhr|von Henrike Maas
Ruud rauscht zum Djokovic-Duell

Casper Ruud ist Novak Djokovic ins Endspiel der ATP Finals gefolgt. Der Norweger hatte in seinem Halbfinale wenig Mühe und bezwang Andrey Rublev klar mit 6:2 und 6:4. Damit erreicht Ruud bei seiner zweiten Teilnahme an den Finals zum ersten Mal das Endspiel. Letztes Jahr war er noch im Halbfinale gescheitert. 

Der Norweger erwischte im Duell mit Rublev eigentlich den schlechteren Start. Auch wenn er nie wirklich gefährdet war, hatte die Nummer vier der Welt zunächst etwas mehr Probleme als sein Gegner, der sehr solide durch die ersten zwei Aufschlagspiele zog. Das änderte sich ab dem 2-beide schlagartig. Während Casper Ruud nun warmgelaufen war, verlor Andrey Rublev auf einmal komplett den Faden. Als hätte er das Tennisspielen verlernt, reihte Rublev einen Fehler an den anderen und schenkte dadurch zwei Aufschlagspiele in Folge weg. Ruud hingegen blieb grundsolide und wartete einfach, bis sein Gegner den Fehler machte. 

Entsprechend eisig war die Stimmung im Turiner Pala Alpitour, denn die Zuschauer hatten sich mehr Drama erhofft. Doch auch der zweite Satz schaffte da wenig Abwechslung. Immer noch völlig von der Rolle gab Andrey Rublev auch seine nächsten beiden Aufschlagspiele ab. Casper Ruud hingegen zog weiter seine Kreise und konnte sich schnell auf 4:0 vorspielen. Erst dann wachte Rublev noch einmal auf und konnte zumindest noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. So bekam der Russe eines seiner Breaks wieder zurück, an Ruuds Sieg bekam er aber nichts mehr gedreht. Insgesamt zu solide und abgeklärt nutzte der Norweger die Gelegenheit und spielte sich in sein erstes Endspiel bei den ATP Finals. 

Mektic/Pavic komplettieren Finale

Auch im Doppel steht das Endspiel der ATP Finals fest. Im zweiten Halbfinale des Tages setzten sich Mate Pavic und Nikola Mektic mit 6:4, 6:7 (4) und 10:6 gegen Lloyd Glasspool und Harri Heliövaara durch. Das kroatische Duo trifft im Finale auf Rajeev Ram und Joe Salisbury, die sich gegen die an Nummer eins gesetzten Wesley Koolhof und Neals Skupski durchgesetzt hatten. 

(Bild © IMAGO/Ella Ling/Shutterstock)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Henrike Maas
am 19.11.2022 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst sp├Ąter entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausr├╝stung etwas detailverliebt, kann man mit ihr ├╝ber alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beitr├Ągen von Henrike Maas


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Casper Ruud
Norway Casper Ruud ATP #3
Andrey Rublev
Russia Andrey Rublev ATP #8